Archiv für Dezember 2015

Birgitt Ebbert „Schneewalzer – Ein Weihnachtskrimi“

Autor Birgitt Ebbert
Übersetzt von /
Originaltitel /
Verlag Gmeiner
Originalsprache Deutsch
Genre Krimi
Seitenzahl 320
Erscheinungsjahr 7. Oktober 2015
Preis 11,99 €

 
Inhalt
Die 11jähruge Hanna verschwindet vom Hagener Weihnachtsmarkt. Auf dem Markt wollte sie sich mit ihrer Geige als Straßenmusikerin ein wenig Taschengeld dazu verdienen. Anja Henke, Besitzerin einer kleinen Krimibuchhandlung lässt zwei Freundinnen des verschwundenen Mädchens ein Suchplakat in ihrem Laden aufhängen. Anja macht sich bald selbst auf Spurensuche und entdeckt ein dunkles Geheimnis auf dem Weihnachtsmarkt.
 
Meinung
Welcher Krimifan möchte nicht gern ein Buch lesen, das in seiner Heimatstadt verortet ist? Ich bin da nicht viel anders. Mehr als einmal musste ich lächeln, als ein Ort vorkam, den ich gut kenne. Die Buchhandlung und ihre Besitzerin sind frei erfunden, die anderen Schauplätze allerdings nicht. So war es (für mich) bei diesem Krimi besonders leicht mir vorzustellen, wo und wie alles abgelaufen ist.

Allerdings fehlt dem Krimi das gewisse etwas. Denn sehr viel „Action“ hat Anja nicht. Sie wird zwar von dem Hagener Kommissar Gerd Neubert ein wenig in die Ermittlungen einbezogen und befragt den einen oder anderen Verdächtigen, aber das ist dann auch schon alles. Gut vielleicht bin ich von den amerikanischen Krimis mit ihrer wesentlich schnelleren Handlung und dem doch enormen Gebrauch an literarischem Blut verdorben, aber mir fehlte der letzte Schliff am „Schneewalzer.“
Es ist zwar angenehm Anja auf ihrer Suche nach Spuren zu folgen und sie dabei zu „beobachten“ wie sie Teile des Puzzles zusammensetzt, doch der Hauch an Gefahr, den ich (persönlich) bei Krimis gewohnt bin fehlt.
Es gab nur eines, das ich mir bei diesem Krimi absolut nicht verstand. Die Wetterverhältnisse. Es mag nur eine Kleinigkeit sein, aber bei mir wanderte jedes Mal eine Augenbraue in die Höhe. Schneestürme! Wann gab es in Hagen den letzten richtigen Schneesturm oder Schnee, der Spuren verdecken konnte. Aber gut, ich bin nett und tue so, als wäre so etwas wirklich möglich.
 
Fazit
„Schneewalzer“ ist für ruhige Abende mit einem guten Tee, Keksen und in eine warme Decke bestens geeignet. Es ist sehr gut geschrieben, auch wenn es ein wenig an Action fehlt. Viel Spaß beim Lesen.

Mein Fazit also 3,5 von 5 Zähnchen.

Federmauszahn, BewertungssymbolFedermauszahn, BewertungssymbolFedermauszahn, Bewertungssymbolhalbes Zähnchen

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: