Archiv für Januar 2016

Star Wars!!!

Ja, ich habe es endlich geschafft, mir im Kino „Star Wars VII – Das Erwachen der Macht“ anzusehen. Nein, dies hier wird keine meiner üblichen Reviews. Nur so viel zum Film selbst von mir: Er war besser als die Trilogie um Anakin Skywalker (Also 1-3), aber er kommt bei weitem nicht an die Original – Trilogie um Darth Vader und Luke heran. Das bedeutet allerdings nicht, er ist nicht sehenswert. Kylo Ren, der neue Sith, ist gut gemacht. Wir werden vermutlich erst am Ende von teil IX erfahren, ob er wirklich ein Bösewicht ist oder ob doch irgendwo ein Jedi in ihm steckt…

 

Aber warum schreibe ich das hier? Eigentlich um das zu tun, was jeder tun würde, der auch nur ein bisschen von Star Wars versteht. Spekulieren! Was natürlich bedeutet, jeder Leser sollte „Das Erwachen der Macht“ gesehen haben, sonst wird es wohl etwas verwirrend.

 

Welche Anhaltspunkte gibt uns Star Wars VII auf die nächsten Filme? Bzw. Welche Fragen bleiben ungeklärt? Hier erst einmal ein paar Fragen, auf die ich meine Antworten (zumindest ein paar) später geben werde.

Wer sind Reys Eltern? Warum blieb sie auf Jakku zurück?

Kylo Ren ein wahrer Sith? Oder gibt es da noch Hoffnung?

War es wirklich nötig Han Solo zu töten?

Badet Luke in Selbstmitleid?

Kriegen wir Snoke im nächsten Film zu Gesicht? Wer ist das neue Gesicht der Sith?

 

Gut fangen wir mit Rey an. Im Netz wird viel spekuliert. Viele meinen, dass Rey, genau wie Ben, Kind von Han Solo und Leah ist. Ich persönlich denke eher, dass sie irgendwie mit Luke verwandt ist. Damit würden die Filmemacher um Lucas einem gewissen roten Faden Folgen. Vom Vater zum Sohn zum Enkelkind. Beide Theorien werden allerdings eine Menge Fragen auf. Warum ist sie allein auf einem Wüstenplaneten zurück geblieben? Nur um Parallelen zu Luke und Anakin zu schaffen? Wir wissen ja, dass beide auf einem Wüstenplaneten aufgewachsen sind. Warum hat sie niemand abgeholt? Ich bezweifle, dass man sie einfach vergessen hätte. Spielt Entführung da eine Rolle oder dachten die Jedi, sie sei tot? Falls sie doch andere familiäre Wurzeln hat(ganz wollen wir das ja nicht ausschließen), warum hat Luke sie dann nicht aufspüren können. Immerhin soll die Macht ja sehr stark in ihr sein? Hat sie vorher keinerlei Anzeichen gezeigt?

 

Bei Kylo Ren haben wir von Anfang an gesehen, dass er, wie er selbst sagt, zerrissen ist. Dunkel und Licht rufen beide nach ihm. Mit dem Mord an seinem Vater wollte er sich beweisen, dass er durch und durch Sith ist. Irgendetwas sagt mir jedoch, dass dem nicht so ist. Ich denke, wir werden in den nächsten beiden Filmen einen Kylo Ren sehen, der noch mehr Schwierigkeiten hat, sich auf eine Seite zu stellen. Sein Gewissen wird sich vermutlich zu Wort melden und wir können uns noch auf ein paar weitere Wutausbrüche ‚freuen‘. Gut, vielleicht bin ich da auch nur optimistisch und hoffe auf ein Happy End oder mir fehlen die rötlich-gelben Augen. ( Anakin Augen in „Die Rache der Sith“ bekommen diese Farbe, nachdem er zur Dunklen Seite gewechselt hat. Jacen Solo/Darth Caedus in den Romanen hat dieselbe Augenfarbe). Abwarten…

 

Han Solo starb am Ende des Filmes durch die Hand seines Sohnes, dem Sith des Filmes. War das nötig? Schlicht geantwortet, ja. So bleibt Lucas seinem Muster treu. Am Ende des ersten Teils einer Trilogie sieht der zukünftige Jedi eine Vater-/Mentorenfigur sterben. Anakin sah, wie Darth Maul Qui-Gon Jinn tötete. Obiwan Kenobi starb durch Vader vor Lukes Augen und nun starb Han Solo. Die ersten beiden Tode leiteten den Beginn der Lernphase für den zukünftigen Jedi ein und markierten den Beginn ihres Weges zur Macht. Bei Rey wird es nicht anders sein.

 

Die nächste Frage ist ein wenig patzig formuliert, das gebe ich zu. Doch es ist genau das, was Luke tut oder nicht? Er hat versucht die Jedi neu aufzubauen und einer seiner Schüler hat ihm alles zu Nichte gemacht. Statt den Rest der Galaxie zu schützen und nach anderen potentiellen Schülern zu suchen hat er sich verkrochen und … ja was? Auf einer kleinen Insel, auf einem Planeten irgenwo im nirgendwo gelebt. Ich hoffe mal, dass das nicht die einzige Antwort ist und sich da noch mehr verbirgt. Sonst wäre aus Luke eine wirklich traurige Figur geworden. Am Rande bemerkt: Die alten Jedi können doch Geistform annehmen. Hätte nicht vielleicht Obi Wan, Yoda oder Anakin ihm mal kräftig in den Hintern treten können?

 

Dann wäre da noch meine Frage nach Snoke. Er ist der Nachfolger von Palpatin, dem Imperator. Viel gibt es da noch nicht zu sagen, außer dass er eben der Anführer der sogenannten ersten Ordnung ist. Fragen die ich mir zu Snoke stelle gehen in die Richtung: Wie konnte er zum neuen Anführer werden? Welche Rolle hatte er im Imperium? Hat er einfach nur ein Machtvakuum ausgefüllt oder hatte der Imperator einen Langzeitplan, falls er tatsächlich mal sterben sollte?

 

So viele Fragen, so wenige Antworten. Ich hoffe doch, dass Episode VIII wenigstens ein paar davon beantwortet. Die Große Offenbarung in „Das Imperium schlägt zurück“ kennen wir alle. „Ich bin dein Vater“. In „Angriff der Klonkrieger“ können wir zum ersten Mal einen Blick auf Darth Sidious, dem späteren Imperator und seinem Plan werfen. Welche große Überraschung erwartet uns in Teil VIII? Wird es eine Überraschung? Leider müssen wir da noch eine ganze Weile warten, soll der nächste Film doch erst im November 2017 ins Kino kommen. Bis dahin…

Möge die Macht mit euch sein 😉

Eure Federmaus

 

 

A. Lee Martinez – Der Mond ist nicht genug

Autor A. Lee Martinez
Übersetzt von Karen Gerwig
Originaltitel Chasing the Moon
Verlag Piper
Originalsprache Englisch
Genre Fantasy
Seitenzahl 400
Erscheinungsjahr 14. Mai 2013
Preis 9,99 €

 

Inhalt

Diana glaubt die perfekte Wohnung gefunden zu haben. Sie ist günstig, der Vermieter übernimmt die Nebenkosten und die Einrichtung entspricht hundertprozentig ihrem Geschmack. Da kann doch etwas nicht stimmen. Schnell stellt Diana fest, dass sie einen unerwarteten Mitbewohner hat. Das alles verschlingende Monster Vorm, das in einem ihrer Schränke haust und nur darauf wartet herausgelassen zu werden, damit es sie fressen kann. Nach und nach eröffnen sich Diana Geheimnisse, die die meisten Menschen einfach übersehen, Geheimnisse, die die gesamte Welt zu zerstören drohen.

 

Meinung

Als ich das Cover von A. Lee Martinez Roman „Der Mond ist nicht genug“ sah, dachte ich im ersten Moment, dass ich es mit einer James Bond – Fantasy Parodie zu tun habe. Ein Held, ein Schurke und der Versuch das Universum zu übernehmen. Doch wie so oft ist der deutsche Buchtitel etwas irreführend. Im Original heißt der Roman „Chasing the Moon“, ein wesentlich zutreffenderer Titel. Der eine oder andere hier kennt sich vielleicht mit der nordischen Mythologie aus. Dort heißt es, der Fenriswolf jagt den Mond und wird ihn schließlich verschlingen und damit die Götterdämmerung, also das Ende der Welt einleiten. Genau das ist es, was Diana verhindern muss.

 

Wir Leser begleiten eine junge Heldin, die sich nicht nur in einer Welt zurecht finden muss, in der es Monster gibt, die wir nur aus Filmen und Büchern kennen. Nein, sie muss sich auch damit abfinden, dass sie zum Monstermagneten wird. Seltsame Geschöpfe, die sich an sie hängen und nicht mehr verschwinden wollen. Dabei kommt der Humor natürlich nicht zu kurz.

 

Ich habe Tränen gelacht, als ich einzelne Debatten der Monster gelesen habe. Ja, sie sind überraschend intelligent, dafür, dass es sich um … ähm ja, Monster handelt. Doch hat der Roman auch eine gewisse Tiefe, die mich überrascht hat. Warum jagt der Fenriswolf den Mond? Weiß er, was geschieht, wenn er ihn letztendlich erwischt? Gibt es eine Macht, die alles im Gleichgewicht hält?

 

Fragen, die auf eine seltsame, witzige und in einigen Fällen auch traurige Weise beantwortet werden.

 

 

Fazit

„Der Mond ist nicht genug“ ist ein Roman der Fantasy-Fans alles bietet, was sie sich wünschen. Eine spannende Story, eine gute, wenn auch dann und wann etwas sture Hauptfigur und massenhaft Monster. Die Sache mit dem Bösewicht ist allerdings etwas schwieriger, aber dass müsst ihr schon selbst sehen.^^

Mein Fazit also 4,5 von 5 Zähnchen

ZähnchenZähnchenZähnchenZähnchenhalbes Zähnchen

 

 

 

 

 

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: